Internationale Stimmen zum RW 29-31

Internationale Stimmen zum RW 29-31

Dmitrij Kostenko

Dmitrij Kostenko aus Russland von der Marxistisch-Leninistischen Plattform in der RKAP RPK (heute ML Plattform Russland)

Von RW-Redaktion

Dmitrij Kostenko aus Russland von der Marxistisch-Leninistischen Plattform in der RKAP RPK (heute ML Plattform Russland) schrieb am 12. 2. 08:

„Die Analyse von Willi Dickhut ,Die Restauration des Kapitalismus in der Sowjetunion‘ ist eine wichtige Arbeit, die die Zeit unter Chruschtschow und Breschnew untersucht. Sie hat große Bedeutung, weil sie zeigt, dass die wirtschaftliche und gesellschaftliche Struktur unter dem Revisionismus kein Staat des Proletariats, sondern eine Diktatur neuer Schichten, einer neuen Bourgeoisie war. Diese Analyse ist auch heute für uns wichtig, um zu verstehen, dass das Land in den 70er Jahren nicht in den Händen des Proletariats, sondern in den Händen dieser neuen Schicht war. Daraus müssen wir Lehren ziehen, um im Kampf für einen neuen Sieg des Sozialismus die Fehler der revisionistischen Entartung nicht zu wiederholen.