Kriege

Antikriegstag 2014: „Für Frieden und Völkerfreundschaft und gegen  die imperialistischen Kriegstreiber!“

Antikriegstag 2014: „Für Frieden und Völkerfreundschaft und gegen die imperialistischen Kriegstreiber!“

Aufruf der ICOR zum Antikriegstag 2014: Anlässlich des Antikriegstags, der in Deutschland am 1. September begangen wird, hat die Internationale Koordinierung revolutionärer Parteien und Organisationen (ICOR) folgenden Aufruf herausgegeben: 100 Jahre nach dem Beginn des I.Weltkriegs und 75 Jahre nach dem Beginn des II. Weltkriegs mit über 60 Millionen Toten, vor allem der arbeitenden Massen, wächst erneut die allgemeine Kriegsgefahr auf der Welt. .... Mehr…

Palästina-Konflikt: Die MLPD steht in der Tradition der sozialistischen Länder

Palästina-Konflikt: Die MLPD steht in der Tradition der sozialistischen Länder

Die MLPD tritt für eine Lösung des Palästina-Konflikts im Sinne der Völkerfreundschaft ein: Für einen einheitlichen, demokratischen und gemeinsamen Staat des jüdisch-israelischen und palästinensisch-arabischen Volkes. Als Zwischenschritt dazu ist eine demokratische „Zwei-Staaten-Lösung“ notwendig, mit je einem souveränen israelischen und palästinensischen Staat. Die MLPD knüpft dabei an den grundsätzlichen Positionen der früheren sozialistischen Sowjetunion unter Leitung Stalins an. Mehr…

Konterrevolutionäre Geheimarmeen – keine „Verschwörungstheorie“

Aus Rote Fahne 30/2014: Der Zusammenhang zwischen der jahrelangen Untergrundtätigkeit der faschistischen Terrorgruppe NSU und seiner Förderung zumindest durch Teile des „Verfassungsschutzes“ ist alles andere als eine „Verschwörungstheorie“ und genauso wenig ein Einzelfall. Das wird in dem Buch „Morgenröte der internationalen sozialistischen Revolution“ von Stefan Engel sehr gut nachgewiesen. Es stützt sich dabei auf zahlreiche Beweise, die frühere Untersuchungskommissionen und kritische Historiker ans Tageslicht brachten. Hier ein Auszug aus dem Abschnitt zum „Terrorismus der NATO-Geheimarmeen“ (S. 232–237). Mehr…

Von der Leyen nun doch für bewaffnete Drohnen

Aus Rote Fahne 27/2014: Bis vor kurzem hatte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen betont, dass es für die Anschaffung bewaffneter Drohnen und die Produktion eigener europäischer Drohnen „keinen Entscheidungsdruck“ gebe. Mehr…

Irak, Syrien, Afghanistan, Afrika … Das Scheitern des „Anti-Terror-Kriegs“

Die islamistisch-faschistische ISIS-Bande breitet sich im Irak aus und hinterlässt eine Blut- und Terrorspur. Mehr…

Sozialismus und Krieg

Bereits der Militärwissenschaftler Carl von Clausewitz stellte fest: „Der Krieg ist die bloße Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln.“ Lenin analysierte daran anknüpfend den Imperialismus, den Kapitalismus auf der heutigen Entwicklungsstufe. Er kam zu dem Ergebnis, „daß auf einer solchen wirtschaftlichen Grundlage, solange das Privateigentum an Produktionsmitteln besteht, imperialistische Kriege absolut unvermeidlich sind.“ Mehr…

Krieg und Frieden und die sozialistische Revolution

Krieg und Frieden und die sozialistische Revolution

Es gibt verschiedene Arten von Kriegen: gerechte Befreiungskriege und ungerechte imperialistische Kriege zur Unterdrückung und Eroberung. Um die Kriegsgefahr abzuschaffen, muss der Imperialismus weltweit gestürzt werden. Mehr…

Artikelaktionen

Literaturtipps

Katastrophenalarm!
Immer mehr lokale und regionale ökologische Katastrophen drangsalieren die Menschheit. Sie kennzeichnen einen Prozess des beschleunigten Umschlags der Umweltkrise in eine globale Umweltkatastrophe. Weil ihre Hauptursachen in der kapitalistischen Profitwirtschaft liegen, erfordert die Umweltfrage heute einen gesellschaftsverändernden Kampf. weiter lesen

Literaturtipp Der Autor Stefan Engel verwendet für den Titel seines Buches ein Gleichnis aus der germanischen Mythologie: In der Götterdämmerung verschlingt das Weltenende die abgelebten Gottheiten einer überholten Zeit und aus dem Weltenbrande erwächst eine schöne neue Erde des Friedens und der üppigen Lebensfreude. Der Vergleich zum Niedergang der heute herrschenden Schicht der Weltgesellschaft und zur Vorbereitung einer neuen, lebenswerten Zukunft ist beabsichtigt! Das Buch entreißt diese Vision der Mythologie, stellt sie auf ein gesichertes wissenschaftliches Fundament. weiter lesen