Karl Liebknecht

Karl Liebknecht (1871-1919), war Reichstagsabgeordneter der SPD. Er war der einzige SPD-Abgeordnete, der sich 1914 gegen die Bewilligung von Kriegskrediten für das Kaiserreich wandte.

Mit dieser Unterstützung eines imperialistischen Krieges unter dem betrügerischen Namen der „Vaterlandsverteidigung“ hatte die SPD endgültig ihre ursprünglich revolutionären Ziele verraten. Insbesondere an die Jugend wandte sich Karl Liebknecht mit seiner Losung „Krieg dem Kriege!“ Dafür wurde er ins Gefängnis geworfen, aber er ließ in seinem Kampfwillen nicht nach. MLPD und REBELL sehen in ihm ganz besonders ein Vorbild im antimilitaristischen Kampf der Jugend, der heute mit Bushs „New War“ besondere Aktualität hat.

(aus Rote Fahne 2/2003)

Artikelaktionen

Karl Liebknecht

Karl Liebknecht Im November 1918, vor 90 Jahren, begann – ausgehend vom Aufstand der Kieler Matrosen – die Novemberrevolution in Deutschland. Tausende revolutionäre Arbeiter und ihre Führer Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht wurden ermordet.

Die Broschüre ist ein Auszug aus dem Buch » Proletarischer Widerstand gegen Faschismus und Krieg« von Willi Dickhut.

mehr...