Antikommunismus - Artikelsammlung

Thüringer Generalstaatsanwaltschaft im Auftrag von Seehofer und Maaßen?

3.11.2018 - Die Thüringer Generalstaatsanwaltschaft (AZ 271 Zs) verweigert jegliche strafrechtliche Ermittlung wegen der Kriminalisierung und Diskriminierung von MLPD und rebellischem Musikfestival. Mehr…

AfD-Chef Jörg Meuthen zieht seine Attacke auf die MLPD bei 'Anne Will' zurück!

26. Oktober 2018 - Bei Anne Will hatte AfD-Chef Jörg Meuthen am 14.10. wütend gar Sensationelles über die MLPD enthüllt: Angeblich würde diese die Parole Feuer und Flamme für die Abschiebebehörden verbreiten. Die MLPD hatte ihn wegen dieser plumpen Lüge aufgefordert, bis zum heutigen Tag die Unterlassung dieser Diffamierung zu erklären, und sonst mit rechtlichen Schritten gedroht. Mehr…

Warum wird der „Verfassungsschutz“ eigentlich nicht aufgelöst?

Je mehr über die Verstrickung der Geheimdienste und anderer staatlicher Stellen in den Terror der faschistischen Mörderbande NSU ans Tageslicht kam, desto lauter wurde der Ruf nach Auflösung des Inlandsgeheimdienstes „Verfassungsschutz“. Mehr…

„Antikommunistische Ausgrenzung hat in der Gewerkschaftsbewegung Schaden angerichtet“

Aus Rote Fahne 24/2015: Zur skandalösen Räumung eines Stands der MLPD beim diesjährigen 1. Mai in Dresden durch die örtliche DGB-Führung, die die Polizei bemühte, schrieb die Kreisleitung Dresden der MLPD folgenden Offenen Brief an den örtlichen DGB: Mehr…

Stalins Rolle beim Sieg der Roten Armee

Aus Rote Fahne 19/2015: Kassel (Korrespondenz): Viele Verleumdungen Stalins betreffen seine Tätigkeit im Großen Vaterländischen Krieg. Eine Hauptquelle der Verleumdungen ist die „Geheimrede“, ein Machwerk von Lügen, die Nikita Chruschtschow auf dem XX. Parteitag 1956 gehalten hat. Bürgerliche Historiker, Journalisten und Antikommunisten übernehmen Chruschtschows Geschichten und „unterfüttern“ sie mit weiteren falschen Behauptungen. Die Stalin-Hetze ist ein festes Denkmuster, eine Art Dogma der bürgerlichen Weltanschauung geworden. Mehr…

„DIE ENTSCHEIDUNG – Kapitalismus vs. Klima“ – Buchkritik

Aus Rote Fahne 13/2015: Das jetzt auch in Deutsch erschienene neue Buch von Naomi Klein „DIE ENTSCHEIDUNG – Kapitalismus vs. Klima“ findet aktuell breite Resonanz in allen Medien. Wie auch Stefan Engels Buch „Katastrophenalarm! Was tun gegen die mutwillige Zerstörung der Einheit von Mensch und Natur?“ geht es ungeschminkt von der Tatsache aus, dass eine für die Menschheit existenzielle Entscheidungsschlacht tobt. Wir stecken mittendrin und heute werden die Weichen gestellt, ob eine weltweite Klimakatastrophe in ihrem ganzen Ausmaß noch abgewendet werden kann. Klein geht zu Recht davon aus, dass alleine schon „der Klimawandel zur Existenzkrise für die menschliche Spezies geworden ist“, vergleichbar mit der Gefahr eines nuklearen Holocaust. Kleins Kapitalismuskritik erhält im Gegensatz zu der von Stefan Engel breiteste Öffentlichkeit. Mehr…

Antikommunismusklausel auf Nürnberger Südstadtfest kommt zu Fall

Nürnberg (Korrespondenz in Rote Fahne 2/2015): Das Südstadtfest ist die größte selbstorganisierte Veranstaltung in der Nürnberger Südstadt mit teilweise bis zu 100.000 Besuchern. Mehr als 50 Vereine, Organisationen und Parteien arbeiten zusammen, um dieses in der Bevölkerung beliebte Fest auf die Beine zu stellen. Grundlage ist ein antifaschistischer Konsens, der die Teilnahme rassistischer, nationalistischer und islamistischer Gruppen ausschließt. Viele fortschrittliche Organisationen, seit Jahrzehnten auch die MLPD, warben dort für ihre politischen Vorstellungen und leisteten meist auch einen Beitrag für das leibliche Wohl der Besucher. Mehr…

Fälscher und Verleumder am Werk

Zentralkomitee der MLPD / Dezember 2014: Erklärung zu den Verleumdungen der MLPD, des Willi Dickhut Museums und des Malers Erich Palmowski durch Günter Ackermann „MLPD huldigt Nazi-Künstler“ Mehr…

Über den Ausschluss der Antiparteigruppe aus der KPdSU 1957

Aus Rote Fahne 49/2014: Kassel (Korrespondenz): Der neu im Verlag Neuer Weg erschienene Roman „Wald in der Steppe“ dreht sich rund um das Umweltprojekt zur Umgestaltung der Natur durch Schutzwaldstreifen im Südosten der Sowjetunion Ende der 1940er Jahre. Nach dem Tod Josef Stalins wurde dieses Programm gestoppt. Mehr…

25 Jahre Mauerfall: Wie der moderne Antikommunismus den Drang nach Freiheit und Demokratie missbraucht

Aus Rote Fahne 46/2014: In einer Auflage von 42 Millionen ließ der Springer-Verlag am 8. November eine Gratis-„Bild“-Ausgabe zum Mauerfall-Jahrestag an alle Haushalte verschicken. Finanziert wurde die aufwändige Aktion unter anderem durch Großanzeigen von VW, Deutsche Bank, Siemens, Lufthansa, Google, Deutsche Bahn und Deutsche Post. Mehr…

Stalin bot bereits 1952 die Wiedervereinigung Deutschlands an

Aus Rote Fahne 46/2014 - Kassel (Korrespondenz): Bei den offiziellen Feiern zur Wiedervereinigung Deutschlands wurde erneut der Mythos verbreitet, dass Helmut Kohl (CDU) maßgeblich die Einheit gebracht hätte. Völlig verschwiegen wurde zudem, dass die Wiedervereinigung Deutschlands schon Anfang der 1950er Jahre möglich gewesen wäre. Mehr…

Die IS-Faschisten, ein Psychoanalytiker und der Antikommunismus

Aus Rote Fahne 45/2014: Angewidert und empört reagiert man auf die Untaten der IS/ISIS-Kräfte. In der Schlacht um Kobanê werden diese Faschisten heldenhaft von den fortschrittlichen und revolutionären Kräften der PKK und YPG/YPJ bekämpft – das bringt die antikommunistischen Propagandisten des Imperialismus aktuell in Verlegenheit. Mehr…

Wikipedia – Vandalismus oder moderner Antikommunismus?

Aus Rote Fahne 43/2014: Recklinghausen (Korrespondenz): Insbesondere unter der Jugend gibt es heutzutage kaum noch jemanden, der nicht das digitale Nachschlagewerk zumindest in Abständen benutzt. Mehr…

Voller Punktsieg der MLPD kontra Hetze gegen Stefan Engel

Voller Punktsieg der MLPD kontra Hetze gegen Stefan Engel

Aus Rote Fahne 42/2014: Was der Bayerische Rundfunk seit dem 18. August in seiner Internet-Rubrik über die MLPD präsentierte, war ein peinlicher Griff in die Mottenkiste des Antikommunismus. Die Absicht, vor allem das Ansehen des Parteivorsitzenden Stefan Engel zu diskreditieren, ging jedoch gründlich in die Hose. Mehr…

Vom Illusionär zum Kronzeugen des Antikommunismus. Zum Tod von Professor Wolfgang Leonhard

Aus Rote Fahne 34/2014: Im hohen Alter von 93 Jahren starb in einem Krankenhaus in Daun (Eifel) Professor Wolfgang Leonhard. Oftmals neu aufgelegt, in zahlreiche Sprachen übersetzt, wurde sein erstmals 1955 erschienenes Buch „Die Revolution entlässt ihre Kinder“ zum „klassischen“ Werk eines von der kommunistischen Bewegung enttäuschten Revolutionärs. Mehr…

Aus der Geschichte des Kampfs um die Überparteilichkeit

Aus Rote Fahne 27/2014: In der letzten Ausgabe der „Roten Fahne“ berichteten wir über das Verhältnis der MLPD zum überparteilichen Frauenverband Courage. Das setzen wir mit einem Artikel über die Geschichte des Kampfs um die Überparteilichkeit in der Frauenbewegung fort: Mehr…

Die Überhöhung des D-Day ist kein Zufall

Aus Rote Fahne 26/2014: Kassel (Korrespondenz): Viele bürgerliche Medien glorifizierten – anlässlich des 70. Jahrestags – die alliierte Invasion der Normandie wahrheitswidrig zur Wende im II. Weltkrieg. Tatsächlich hatte die Rote Armee mit dem Sieg in Stalingrad bereits Anfang 1943 die Wende im Krieg in Europa eingeleitet. Mehr…

Die Kollektivierung in der Sowjetunion – antikommunistische Mythen und die tatsächliche Erfolgsstory

Aus Rote Fahne 24/2014: Kassel (Korrespondenz): Die Kollektivierung der Landwirtschaft in der Sowjetunion war eine der großen positiven Umwälzungen in der Menschheitsgeschichte. Innerhalb von weniger als einer Generation wurde aus dem Entwicklungsland Russland ein für damalige Verhältnisse moderner sozialistischer Industriestaat. Mehr…

Tatort Tiananmen

Das Geschehen vor 25 Jahren, zu Beginn des Monats Juni auf dem Tiananmen – dem „Platz des himmlischen Friedens“ mitten in Peking – gehörte zu den prägenden Ereignissen des insgesamt stürmischen und historischen Jahres 1989. Mehr…

Ex-BDI-Präsident versucht sich als Plakate-Dieb

Aus Rote Fahne 20/2014: Heidenheim (Korrespondenz): Zu den Europawahlen wurde auch das Stadtbild von Heidenheim mit den Plakaten der MLPD verschönert. Eine Zufahrtstraße, die zu dem wichtigsten Betrieb in Heidenheim führt, eignete sich besonders gut dafür. Mehr…

Essen: Antikommunismus auf schwachen Beinen – Vorbehalte statt Argumente

Aus Rote Fahne 18/2014: In der soeben erschienenen Zeitung von „Essen steht AUF“ ist folgender Artikel vom Stadtverordneten und Kandidaten Dietrich Keil zu lesen: Die meisten Menschen, mit denen ich zu tun habe, und meine Mitstreiter bei „Essen steht AUF“ haben kein Problem damit, dass ich als Spitzenkandidat von „Essen steht AUF“ auch Mitglied der MLPD bin. Das ist in unserem überparteilichen Personenbündnis eine gleichberechtigte Position unter vielen anderen. Mehr…

Die Dämonisierung Stalins – Propagandalügen und ihre Träger

In der „Roten Fahne“ wurden vor kurzem die antikommunistischen Lügen über die Hungersnot in der Ukraine 1932/33 widerlegt („‚Holodomor‘ – das Märchen vom ‚Völkermord Stalins‘“, „Rote Fahne“ 11/2014). Von den Nazis unmittelbar nach ihrer Machtergreifung aufgebracht, diente diese Gräuelpropaganda 1933 der „Legitimation“ ihres brutalen Vorgehens gegen alle kommunistischen und fortschrittlichen Kräfte, die in der Sowjetunion ihr Vorbild sahen. Mehr…

Offensiv gegen Antikommunismus am 1. Mai

Aus der Rote Fahne 14/14, 3.4.2014: Seit Jahren versuchen einzelne antikommunistische Gewerkschaftsfunktionäre, die MLPD von der Teilnahme an den DGB-Kundgebungen zum 1. Mai auszuschließen. Dabei wurden und werden üble Methoden eingesetzt, wie Ausgrenzungen bei Vorbesprechungen und rechtlich nicht haltbare Standverbote. Mehr…

„Holodomor“ – das Märchen vom „Völkermord Stalins“ in der Ukraine

Aus der Roten Fahne 13/2014 vom 27.3.14: Anlässlich der aktuellen Entwicklung in der Ukraine sehen verschiedene antikommunistische Autoren die Zeit reif, wieder einmal das Märchen vom sowjetischen „Hungerterror“ Anfang der 1930er Jahre zu kolportieren. Mehr…

„Die Umweltbewegung muss mit dem Antikommunismus fertig werden“

„Die Umweltbewegung muss mit dem Antikommunismus fertig werden“

Interview mit Dr. med. Günther Bittel, umweltpolitischer Sprecher der MLPD Mehr…

„Wir sagen dem modernen Antikommunismus den Kampf an“

Rede des Vorsitzenden der MLPD, Stefan Engel, auf der Abschlusskundgebung in Berlin Mehr…

Bayerisches Innenministerium: Plumper Antikommunismus gegen Zukunftsdebatte!

Am 23. August schaltete die bayerische Landesregierung die Homepage „Bayern gegen Linksextremismus“ frei. Die Homepage richtet sich gegen die Parteien MLPD, Die Linke, DKP, die Jugendverbände REBELL, solid und SDAJ und weitere linke, internationalistische und antifaschistische Organisationen. Mehr…

Aufstand 1956 in Ungarn

aus Rote Fahne 01/2011 Mehr…

Stalin bricht Hitler das Genick!

aus Rote Fahne 18/2010 Mehr…

Stalin-Plakate in Moskau

aus Rote Fahne 11/2010 Mehr…

Demokratische Kontrolle – ein Prinzip des Sozialismus und der MLPD

Der Parteitag ist das höchste beschlussfassende Organ der MLPD und findet in der Regel alle vier Jahre statt. Über mehrere Monate befassen sich vorher unsere Mitglieder intensiv mit dem vorgelegten Rechenschaftsberichts-Entwurf des Zentralkomitees. Dieser wird auf dem Parteitag beschlossen und legt die Linie für die nächsten Jahre fest. Sie beraten ihn, prüfen kritisch und selbstkritisch die Tätigkeit der Partei unter Führung des ZK, ziehen Schlussfolgerungen für die eigene Arbeit und stellen Anträge zur Verbesserung des Berichts. Welche andere Partei in Deutschland investiert so viel Zeit, ernsthaft ihre Leitung zu kontrollieren und eine breite Demokratie zu entfalten? Mehr…

Antikommunistische Zählkunst

aus Rote Fahne 37/2007 Mehr…

Artikelaktionen

Antikommunismus - die billige Masche der Herrschenden
Thüringer Generalstaatsanwaltschaft im Auftrag von Seehofer und Maaßen?
AfD-Chef Jörg Meuthen zieht seine Attacke auf die MLPD bei 'Anne Will' zurück!
Neofaschisten in der Bundeswehr – seit Jahrzehnten verharmlost und ihr Treiben vertuscht
„EFI“ – Geheimplan zur Massenbespitzelung
Warum wird der „Verfassungsschutz“ eigentlich nicht aufgelöst?
„Antikommunistische Ausgrenzung hat in der Gewerkschaftsbewegung Schaden angerichtet“
Stalins Rolle beim Sieg der Roten Armee
„DIE ENTSCHEIDUNG – Kapitalismus vs. Klima“ – Buchkritik
Antikommunismusklausel auf Nürnberger Südstadtfest kommt zu Fall
Fälscher und Verleumder am Werk
Über den Ausschluss der Antiparteigruppe aus der KPdSU 1957
25 Jahre Mauerfall: Wie der moderne Antikommunismus den Drang nach Freiheit und Demokratie missbraucht
Stalin bot bereits 1952 die Wiedervereinigung Deutschlands an
Die IS-Faschisten, ein Psychoanalytiker und der Antikommunismus
Wikipedia – Vandalismus oder moderner Antikommunismus?
Voller Punktsieg der MLPD kontra Hetze gegen Stefan Engel
Vom Illusionär zum Kronzeugen des Antikommunismus. Zum Tod von Professor Wolfgang Leonhard
Die Kollektivierung in der Sowjetunion – antikommunistische Mythen und die tatächliche Erfolgsstory, Teil 2
Aus der Geschichte des Kampfs um die Überparteilichkeit
Die Überhöhung des D-Day ist kein Zufall
Über das Verhältnis der MLPD zum Frauenverband Courage
Die Kollektivierung in der Sowjetunion – antikommunistische Mythen und die tatsächliche Erfolgsstory
Tatort Tiananmen
Ex-BDI-Präsident versucht sich als Plakate-Dieb
Essen: Antikommunismus auf schwachen Beinen – Vorbehalte statt Argumente
Die Dämonisierung Stalins – Propagandalügen und ihre Träger
Offensiv gegen Antikommunismus am 1. Mai
„Holodomor“ – das Märchen vom „Völkermord Stalins“ in der Ukraine
„Die Umweltbewegung muss mit dem Antikommunismus fertig werden“
„Wir sagen dem modernen Antikommunismus den Kampf an“
Vor 90 Jahren – Der Rapallo-Vertrag von 1922: Eine vertane Chance in der deutschen Geschichte
Bayerisches Innenministerium: Plumper Antikommunismus gegen Zukunftsdebatte!
Antikommunismus: inkompetent, unwissenschaftlich und historisch falsch
Warum gerade die Kulturrevolution im Zentrum antikommunistischer Hetze steht
Konsequenter Internationalismus – unversöhnlich gegen Antisemitismus
Zum 70. Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion: „Der Spiegel“ im Dienst des Antikommunismus
Der Überfall der Hitlerfaschisten auf die Sowjetunion 1941
Was das DKP-„Dreigestirn“ Brenner, Hager, Steigerwald für „unmoralisch“ hält
Der 8. Mai 1945 - Der Sozialismus ist stärker als Faschismus und Reaktion
Diktatur des Proletariats –Reizwort in der Diskussion um die Unvereinbarkeitsbeschlüsse
Vor 55 Jahren: Der verhängnisvolle XX. Parteitag der KpdSU
Sozialismus oder Kapitalismus – wer ist eigentlich der Gleichmacher?
Pro und Contra Antikommunistische Hetze in der Linkspartei
Kommunismus – das „verbotene Wort“??
Zeitzeugen über den sozialistischen Aufbau und den „Kommunismus“
Aufstand 1956 in Ungarn
Wieder mal räumt einer mit einem Mythos auf …
Alice Schwarzers „offensive Integration“
Goebbels und das Massaker von Katyn
Wie Geschichte gefälscht und instrumentalisiert wird Neue Erkenntnisse zum Massaker von Katyn im Herbst 1941
Vor 75 Jahren: 7. Weltkongress der Kommunistischen Internationale
Das tragische Scheitern eines Revolutionärs Zum Tod von Luis Corvalán/Chile
Antikommunistische Kampagne in Norwegen
Vor 60 Jahren: Beginn des Korea-Kriegs
Verfassungsschutzbericht 2009 – Im Visier ist der Linkstrend
Stalin bricht Hitler das Genick!
Vor 65 Jahren: 8. Mai 1945 – Tag der Befreiung
Stationen der Geschichtsfälschung von Katyn: Goebbels – CIA – Jelzin und Gorbatschow …
Die Kronzeugen des IG-Metall-Vorstands gegen die MLPD
Ein Heer der besonderen Art: Die Rote Ruhrarmee
Stalin-Plakate in Moskau
DKP: „Keine Demokratie“ in früheren sozialistischen Ländern?
90 Jahre Rote Ruhrarmee: revolutionäre Wurzeln im Ruhrgebiet
Ein Gipfelpunkt des revolutionären Einflusses in der Welt
Kommunisten im antifaschistischen Widerstand
Die verlogene Stalin-Hetze und ihre Motive
Ein Hohn auf die Opfer des Faschismus
Wer Hitler das Genick brach Über die schädliche Rolle des Antikommunismus im antifaschistischen Kampf
Vor 75 Jahren: Reichstagsbrand – Vorwand zur Etablierung der faschistischen Diktatur in Deutschland
Trotzkismus: Kleinbürgerlicher Karrierismus in Ideologie und Politik - Über Leo Trotzki und den Trotzkismus
Demokratische Kontrolle – ein Prinzip des Sozialismus und der MLPD
Hungersnot in der Ukraine vor 75 Jahren – „Völkermord Stalins“?
Antikommunistische Zählkunst
Umweltpolitik unter Stalin - Höhere Rentabilität statt Profitgier
Der „Freigeist“ in Stalins Sowjetunion
Wie war das mit der Spaltung Deutschlands?
Antikommunismus - die billige Masche der Herrschenden - Weiter…