Kapitel J

Kapitel J

5. Die marxistisch-leninistische Frauenarbeit und der Kampf um die Befreiung der Frau

5. Die marxistisch-leninistische Frauenarbeit und der Kampf um die Befreiung der Frau
Mädchen sind mindestens die Hälfte der Bewegung „Fridays for Future“ – doch ein Teil einer Bewegung zu sein, reicht nicht. Foto: Fridaysforfuture / CC.BY 2.0

Die MLPD arbeitet aktiv unter der Masse der Frauen. Sie fördert die Entwicklung der kämpferischen Frauenbewegung gegen die besondere Ausbeutung und Unterdrückung von Frauen in Deutschland und international als wichtigstes Bindeglied zwischen der Arbeiterbewegung, dem aktiven Volkswiderstand und der Rebellion der Jugend. Dazu muss die kämpferische Frauenbewegung die gesamte Bandbreite der Frauen unterschiedlicher Klassen und Schichten in sich aufnehmen.

Die proletarische Frauenbewegung, die immer mehr zu einer bedeutenden Kraft im Kampf des internationalen Industrieproletariats wird, muss zum Rückgrat der kämpferischen Frauenbewegung werden.

Die Partei fördert das Frauenbewusstsein, das die gemeinsame Grundlage der kämpferischen Frauenbewegung bildet.

Die Förderung der verschiedenen Selbstorganisationen der kämpferischen Frauenbewegung und die aktive Zusammenarbeit mit ihnen dient der Einbeziehung der Masse der Frauen in die gesellschaftliche Betätigung und ihrer Gewinnung für das gesellschaftsverändernde Ziel der Befreiung der Frau in einer sozialistischen Gesellschaft. Die MLPD hilft der kämpferischen Frauenbewegung, sich von der Beschränktheit des kleinbürgerlichen und bürgerlichen Feminismus zu befreien.

  • Kampf gegen alle Formen der besonderen Ausbeutung und Unterdrückung von Frauen und Mädchen!
  • Für das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung!
  • Bestrafung sexueller Ausbeutung und Gewalt!
  • Kampf dem Sexismus, der Pornografie, der Prostitution und dem Menschenhandel!
  • Für die wirtschaftliche, soziale und kulturelle Gleichstellung der Frauen!
  • Aktive Förderung von Frauen im gesellschaftlichen Leben!
  • Kostenlose qualifizierte Ganztagsbetreuung in Kindertageseinrichtungen und Schulen!
  • Ersatzlose Streichung des §218 StGB!
  • Anerkennung geschlechtsspezifischer Asylgründe und eigenständiges Bleiberecht für ausländische Frauen!