Kapitel I - Die MLPD als Partei neuen Typs

Kapitel I - Die MLPD als Partei neuen Typs

Willi Dickhut,1904–1992 Funktionär der KPD, Marxist-Leninist, Widerstandskämpfer gegen den Hitler-Faschismus, Vordenker der Partei neuen Typs und Mitbegründer der MLPD

Die MLPD steht in der Tradition der alten kommunistischen Bewegung. Sie zog aber von Anfang an schöpferische Schlussfolgerungen aus deren Stärken und Schwächen sowie aus den veränderten Bedingungen für den Klassenkampf. Willi Dickhut, Vordenker und Mitbegründer der MLPD, prägte die Grundrichtung und den Stil der marxistisch-leninistischen Partei neuen Typs.

Ihre weltanschaulichen Grundlagen sind der Marxismus-Leninismus und die Mao-Zedong-Ideen. Sie sind kein verknöchertes Dogma, sondern eine lebendige Anleitung zum Handeln. Die Grundlage für ihren schöpferischen Charakter liegt in der materialistischen Dialektik. Die MLPD machte die bewusste Anwendung der dialektischen Methode auf die Fragen der Zeit zur Leitlinie der ideologisch-politischen und praktischen Arbeit der Partei.

In ihrer Geschichte und insbesondere mit der Umstellung ihrer Arbeit auf die Grundlage der proletarischen Denkweise in den 1990er-Jahren entwickelte die MLPD zahlreiche Alleinstellungsmerkmale der marxistisch-leninistischen Partei neuen Typs:

  • Die MLPD ist eine revolutionäre Arbeiterpartei mit gefestigtem proletarischen Charakter.

  • Das System der Kleinarbeit neuen Typs zur Höherentwicklung der Einheit von Partei und Massen, an dem sich jedes Mitglied entsprechend seinen Möglichkeiten aktiv beteiligt.

  • Die Parteiführung und Funktionäre sind aufs Engste mit der Parteibasis und den breiten Massen verbunden.

  • Jede Leitung ist zur Rechenschaftslegung gegenüber den Mitgliedern verpflichtet. Die Mitglieder entscheiden, der Parteitag ist das höchste Organ der MLPD.

  • Die MLPD finanziert ihre Arbeit nur aus Beiträgen und Spenden der Mitglieder und der Massen und ist finanziell unabhängig.

  • Die MLPD hat ein solides theoretisches Fundament. Das System des theoretischen Organs REVOLUTIONÄRER WEG gibt eine sichere ideologisch-politische Orientierung in sämtlichen Fragen des Parteiaufbaus und Klassenkampfs. Neue Erscheinungen und wesentliche Veränderungen der Natur, Gesellschaft und im menschlichen Denken werden rechtzeitig analysiert. So kann die Partei sich in ihrer Denk- und Arbeitsweise vereinheitlichen, Anleitungen zum Handeln entwickeln und sich vorausschauend auf künftige Aufgaben der internationalen sozialistischen Revolution vorbereiten.

  • Die im Programm festgelegte politische Linie der Partei richtet die Grundlinien der Praxis und die prinzipiellen Aufgaben in der gegebenen Etappe des Klassenkampfs einheitlich aus.

  • Das Organisationsprinzip des demokratischen Zentralismus gewährleistet, dass die Erfahrungen und Initiativen aller Mitglieder in das einheitliche Handeln der Partei eingehen und die prinzipielle Einheit der Partei erhalten bleibt und sich festigt.

  • Durch prinzipielle Kritik und Selbstkritik mit den Massen und innerhalb der Partei entwickelt sich die Partei schöpferisch weiter und lernt, ihre führende Rolle auszufüllen, die sie im Kampf um den Sozialismus und später beim Aufbau des Sozialismus einnehmen muss.

  • Das System der Selbstkontrolle zielt darauf ab, Fehler zu vermeiden. Es vereinigt unter Führung des ZK die Kontrolle von oben durch unabhängige Kontrollkommissionen mit der Kontrolle von unten durch die Mitglieder und mit der Selbstkontrolle durch jeden Kader.

  • Im System der Organisations- und Kaderarbeit neuen Typs wird über die Parteileitungen das wissenschaftliche Arbeiten zur Führung des Parteiaufbaus entwickelt. Durch eine konsequente und geduldige Kadererziehung und Kaderpflege bilden sich immer mehr selbstständig denkende und handelnde Marxisten-Leninisten heraus.

  • Die bewusste Förderung des Generationswechsels sowie eine gezielte Förderung der Arbeiter und Frauen spielen eine herausragende Rolle, um Führungspersönlichkeiten in allen Bereichen zu entwickeln.

  • Entscheidende Triebkraft für die Kaderentwicklung ist der proletarische Ehrgeiz jedes Revolutionärs und Marxisten-Leninisten, selbstlos für die Selbstbefreiung der Arbeiterklasse einzutreten. Dagegen werden persönliche Vorteilsnahme und Privilegierung aufgrund politischer Tätigkeit strikt abgelehnt. Die Funktionäre der MLPD sind zu einem bescheidenen Lebensstil angehalten. Das Einkommen hauptamtlicher Funktionäre ist maximal auf einen durchschnittlichen Facharbeiterlohn beschränkt.

  • Die MLPD entwickelt ein anziehendes Parteileben als Schule des Sozialismus mit einer proletarischen Kultur- und Freizeitarbeit und unverbrüchlicher Solidarität in allen Lebensfragen.

Artikelaktionen

MLPD vor Ort
MLPD vor Ort Landesverband Nord Landesverband Nordrhein-Westfalen Landesverband Ost Landesverband Rheinland-Pfalz Hessen Saarland Landesverband Baden-Württemberg Landesverband Bayern
In Deutschland ist die MLPD in über 450 Städten vertreten.
Hier geht es zu den Kontaktadressen an den Orten.
Mehr...