Christoph Gärtner

Wohnort: Solingen

Beruf: Diplom-Sozialpädagoge, Rentner

Direktkandidat/in in: Solingen I, Wahlkreis 34

Download Kandidatenflyer

Christoph Gärtner – einziger linker Direktkandidat im Wahlkreis 35.

Mein Wahlkampf dient vor allem dem Kampf gegen die drohende Weltkriegsgefahr. Ich fordere: Stopp der Weltkriegsvorbereitung!
Abzug der russischen Truppen aus der Ukraine!
Stopp der gefährlichen Kriegstreiberei durch USA, NATO und Bundesregierung!
Für Frieden, Völkerfreundschaft – echten Sozialismus!

Ich bin Vater von drei erwachsenen Töchtern, 72 Jahre alt Und Rentner.
Jahrzehnte arbeitete ich als DiplomPädagoge in der Behindertenarbeit – zuletzt über 20 Jahre in der Lebenshilfe WfbM Solingen, ort auch als Vertrauensmann von Verdi und Betriebsrat.
Seit fast 50 Jahren bin ich in der MLPD und ihren Vorgängerorganisationen ehrenamtlich und teilweise auch vollberu ich aktiv.
Schon Anfang der 80er Jahre beteiligte ich mich an der Friedensbewegung. Derzeit bin ich ehrenamtlicher Leiter des Willi Dickhut Museums. Der Solinger Arbeiter Willi Dickhut (1904-1992) war antifaschistischer Widerstandskämpfer, Kommunalpolitiker der ersten Stunde ab 1945, vierzig Jahre lang bis 1966 Funktionär der KPD, als er wegen seiner wissenschaftlichen Kritik an der bürokratischen Entartung der damaligen Sowjetunion ausgeschlossen wurde. Seit 1969 war er Vordenker und Mitbegründer der MLPD und ihr erster prägender Arbeitertheoretiker.
Am 8. Mai gedenken wir seines 30. Todestages mit einer Feierstunde in Gelsenkirchen, wo auch die Parteizentrale der MLPD in „Willi Dickhut Haus“ umbenannt wird.
Im Unterschied zu allen anderen Direktkandidaten im Wahlkreis 35 von CDU, SPD, FDP, Grüne usw. lehne ich die weitere Eskalation der Kriegsgefahr durch Waffenlieferungen an die Ukraine und die Militarisierung der Gesellschaft entschieden ab. Und ebenso die Abwälzung der Kriegs- und Krisenlasten auf die Masse der Bevölkerung durch durch In ation, Steuer- und Gebührenerhöhungen usw.

Für diesen Kampf wende ich mich in erster Linie an die Jugend. Denn sie ist nicht nur die Hauptleidtragende von Kriegen und der Abwälzung der Krisenlasten. Sie ist zugleich die aktivste Kraft gegen den Krieg, gegen die Zerstörung ihrer Zukunft und für eine lebenswerte Zukunft.
Erstwähler, junge Menschen und alle Gegner imperialistischer Kriege fordere ich auf: Macht mit und organisiert euch in den Widerstandsgruppen gegen den Krieg, im Jugendverband REBELL und in der MLPD!
Geben Sie diesmal mir ihre Erststimme als dem einzigen linken Direktkandidaten im Wahlkreis 35! Und Ihre Zweitstimme der Liste 13, der
„Internationalistischen Liste/MLPD“!