Klassiker des Marxismus-Leninismus

Karl Marx

* 5. Mai 1818 in Trier, † 14. März 1883 in London.

Nach einem Philosophie-Studium und Arbeit als Zeitungsredakteur wurde Marx wegen seiner revolutionären Politik aus mehreren Ländern ausgewiesen.

Er lebte die meiste Zeit seines Lebens als politischer Flüchtling in drückender Armut mit seiner Frau Jenny und den Kindern in Frankreich, Belgien und schließlich in England.

In engster Zusammenarbeit mit seinem Freund Friedrich Engels begründete er den wissenschaftlichen Sozialismus und legte die Grundlagen des nach ihm benannten Marxismus – in der Lehre vom Klassenkampf, der politischen Ökonomie und der materialistischen Philosophie. Sein Leitsatz war:

Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert; es kommt darauf an, sie zu verändern!“ (MEW, Bd.3, S.7)

Zusammen mit Engels gründete er die Vorläuferorganisation einer proletarischen Partei, den Bund der Kommunisten.

Marx war federführend bei der Gründung der I. Internationale 1864.

Friedrich Engels sagte an seinem Grab:

Denn Karl Marx war vor allem Revolutionär. … Der Kampf war sein Element. Und er hat gekämpft mit einer Leidenschaft, einer Zähigkeit, einem Erfolg wie wenige.“ (MEW Bd 19, S. 336 )

Literatur

Videos

Aucune chance pour l'anticommunisme, Partie 2

Karl Marx

No Chance for Anticommunism, Part 2

Karl Marx

Dem Antikommunismus keine Chance - TEIL 3

Friedrich Engels - der meist unterschätzte Klassiker

Dem Antikommunismus keine Chance

Heilige Hetzjagd gegen den Kommunismus

Dem Antikommunismus keine Chance

Karl Marx

Gabi Fechtner, Vorsitzende der MLPD

Rede bei der Feier zu 200 Jahre Karl Marx in Gelsenkirchen

Ninguna chance al anticomunismo - Parte 2

Karl Marx