Rentenalter senken – Altersarmut bekämpfen!

Rente mit 67 bedeutet Altersarmut! 5,7 Millionen Rentner sind jetzt schon davon bedroht. 2017 erhielten Frauen durchschnittlich nur 667 Euro gesetzliche Rente, Männer 1.0534 Euro Netto. In Wahrheit liegt die Masse der Rentner trotz 45 Beitragsjahre ohne einen Tag Arbeitslosigkeit weit drunter, weil die Durchschnittsrente eine fiktive Berechnung ist.
Rentenalter senken – Altersarmut bekämpfen!

Siemens-Kolleginnen und -Kollegen streiken 2008 gegen die Rente mit 67 (rf-foto)

Die Regierung will das Rentenniveau bis 2030 sogar auf 43% des Lohnniveaus senken. Ein schöner Dank an die Arbeiterinnen, Arbeiter und Angestellten nach jahrzehntelanger Arbeit.
Die Berliner Politik behauptet, alles andere wäre unbezahlbar oder ginge auf Kosten der Jugend. Sie verschweigen aber, dass die Arbeitsproduktivität viel schneller wächst als das Durchschnittsalter. Eine geringere Zahl von Jüngeren produziert einen wachsenden gesellschaftlichen Reichtum. Wir treten für die Einheit von Jung und Alt ein – und praktizieren sie!


Konsequent:

  • Für die Verbesserung der sozialen Lage auf Kosten der Profite!
  • Weg mit der Rente mit 67 – ohne Wenn und Aber!
  • Herabsetzung des Rentenalters auf 60 Jahre für Männer und auf 55 Jahre für Frauen und Schicht- und Schwerarbeiter – voller Rentenausgleich!
  • Für ein höheres Rentenniveau!

Inhaltsverzeichnis

Artikelaktionen

Grundatzdebatte

Texte der MLPD zur DKP

MLPD vor Ort
MLPD vor Ort Landesverband Nord Landesverband Nordrhein-Westfalen Landesverband Ost Landesverband Rheinland-Pfalz Hessen Saarland Landesverband Baden-Württemberg Landesverband Bayern
In Deutschland ist die MLPD in über 450 Städten vertreten.
Hier geht es zu den Kontaktadressen an den Orten.
Mehr...