Erzeugerpreise rauf - Verbraucherpreise runter!

Viele kleine und mittlere Höfe gehen in den Ruin, weil die Bauern für ihre Erzeugnisse nicht einmal einen kostendeckenden Preis erzielen. Besonders die 67.000 Milchbauern in Deutschland sind betroffen. Um kostendeckend zu produzieren, brauchen sie einen Erzeugerpreis von mindestens 40 Cent/Liter – letztes Jahr lag dieser teils nur bei 20 Cent.
Erzeugerpreise rauf - Verbraucherpreise runter!

Mitglieder des Bundesverbands Deutscher Milchviehhalter demonstrieren mit anderen europäischen Bauern 2010 in Straßburg (rf-foto)

Allein 2015 verloren in der EU 3.460 Milchbauern ihre Existenz. Agrarkonzerne mit ihrer tierquälerischen und umweltschädlichen Massenproduktion und Handelsmonopole profitieren. Kämpferische Milchbäuerinnen und -bauern blockieren Supermarktzentralen und die EU-Kommission. Sie organisieren Proteste für höhere Erzeugerpreise, flexible Kontingente und gegen Agrardumping. Ihnen gehört unsere volle Solidarität! Im INTERNATIONALISTISCHEN BÜNDNIS schließen sich Arbeiter und Bauern gegen Regierung und Monopole zusammen. Für eine befreite Gesellschaft, in der die Trennung von Stadt und Land und Hand- und Kopfarbeit aufgehoben werden kann.


Konsequent:

  • Wir stehen konsequent an der Seite der Klein- und Mittelbauern sowie der Handwerker und kleinen Gewerbetreibenden – im Kampf um ihre berechtigten Interessen!
  • Förderung umweltschonender Anbaumethoden und artgerechter Tierhaltung!
  • Erzeugerpreise rauf – Verbraucherpreise runter – auf Kosten der Agrar- und Handelsmonopole!

Inhaltsverzeichnis

Artikelaktionen

MLPD vor Ort
MLPD vor Ort Landesverband Nord Landesverband Nordrhein-Westfalen Landesverband Ost Landesverband Rheinland-Pfalz Hessen Saarland Landesverband Baden-Württemberg Landesverband Bayern
In Deutschland ist die MLPD in über 450 Städten vertreten.
Hier geht es zu den Kontaktadressen an den Orten.
Mehr...