Wir haben die Stilllegung des Bergbaus nie akzeptiert! - Einzigartige Dokumentation zum großen Bergarbeiterstreik 1997

Wir haben die Stilllegung des Bergbaus nie akzeptiert! - Einzigartige Dokumentation zum großen Bergarbeiterstreik 1997

Die RAG schließt in trauter Eintracht mit Bundes- und Landesregierung sowie der EU die modernsten und sichersten Zechen der Welt. Aus reinen Profitgründen wird Kohle lieber von weither geholt, wo sie im umweltzerstörerischen Tagebau oder auch mit ausbeuterischer Kinderarbeit gefördert wird. Die MLPD und die kämpferischen Bergleute haben die Schließung nie akzeptiert."

Monika Gärtner-Engel weiter: „Es ist unwürdig und schäbig, wie hier mit den Bergarbeitern und ihren Familien umgegangen wird. Bei der Feier gestern auf Prosper war der Kumpel nur Statist oder Zaungast. Dafür hielten bürgerliche Politiker wie Walter Steinmeier salbungsvolle Reden, in denen sie ihre Verantwortung für das Bergbau-Aus geflissentlich weg ließen. Dafür musste die Grubenwehr Tag und Nacht in der Kälte noch für ihre Sicherheit sorgen", kritisiert sie.

Monika Gärtner-Engel weist darauf hin: „Was bei den ganzen offiziellen Reden völlig verschwiegen wird, ist die kämpferische und revolutionäre Tradition der Bergarbeiter. Die deutsche Bergarbeiterbewegung hat auch wichtige Impulse für die internationale Bergarbeiterbewegung und einiges für den Aufbau einer internationalen Bergarbeiterkoordinierung geleistet.

Ihre kämpferische Tradition wurde auf der Veranstaltung von Kumpel für AUF am 6. Oktober in Gelsenkirchen 'Der große Bergarbeiterstreik 1997' mit Beiträgen von 50 Zeitzeugen und aktiver Beteiligung der Jugend lebendig."

Im Vorwort der Dokumentation schreibt Stefan Engel, öffentlicher Sprecher der Bergarbeiterzeitung Vortrieb und Mitglied der MLPD Betriebsaufbaugruppe Prosper: „Der Streik 1997 war die wichtigste Kampferfahrung der Bergleute in den letzten Jahrzehnten. (...) Das vorliegende Buch ist das einzige Dokument, in dem alle Seiten dieses Kampfes enthalten sind. (...) (Die Veranstaltung) war kein Abgesang auf die Bergarbeiterbewegung, sondern sorgte dafür, dass sie ihren festen Platz in der Geschichte der Arbeiterbewegung in Deutschland erhält und so immer weiterlebt. Wir werden die Fackel weitertragen!"

Im Buchhandel oder bei bei www.people-to-people zu bestellen
„Der große Bergarbeiterstreik 1997", 96 Seiten, aufwendig bebildert, 15 Euro, ISBN 9 783880 215436



error while rendering plone.belowcontentbody.relateditems