Die Fackel brennt weiter – ein Jahr nach der Werksschließung von Opel Bochum

Die Fackel brennt weiter – ein Jahr nach der Werksschließung von Opel Bochum

Foto vom 8. Dezember 2014, rf-foto

Aus einer Pressemitteilung von OFFENSIV, Initiative für eine kämpferische gewerkschaftliche Betriebsratsarbeit bei Neovia (Opel-Werk 3) in Bochum

Vor fast einem Jahr ist bei Opel in Bochum das letzte Auto vom Band gelaufen. In einer bewegenden Kundgebung haben wir von OFFENSIV zusammen mit der bundesweiten Montagsdemonstrationsbewegung am 8. Dezember 2014 vor dem Bochumer Rathaus deutlich gemacht: Wir haben die Schließung nie akzeptiert und werden die Fackel von Opel Bochum weitertragen. Bereits damals entstand der Gedanke, zum Jahrestag dieser Kundgebung eine Veranstaltung durchzuführen, um zu sehen, auszuwerten und auch zu feiern, was daraus geworden ist.

Aus diesem Grund möchten wir Sie/euch schon einmal vorab zu dieser Veranstaltung einladen, die unter dem Motto steht: „Die Fackel brennt weiter – ein Jahr nach der Werksschließung von Opel Bochum“.

Sie findet statt am 16.1.2016 in Gelsenkirchen, „Horster Mitte“, im großen Kultursaal. Beginn wird um 18.30 Uhr sein. Veranstalter sind außer uns von OFFENSIV auch die bundesweite Montagsdemonstrationsbewegung und das Opelaner-Frauenkomitee „Basta!“ als Arbeitsgruppe im Frauenverband Courage. Der Eintritt wird 5 Euro betragen, es werden verschiedene Künstler auftreten.

Artikelaktionen

Grundatzdebatte

Texte der MLPD zur DKP

MLPD vor Ort
MLPD vor Ort Landesverband Nord Landesverband Nordrhein-Westfalen Landesverband Ost Landesverband Rheinland-Pfalz Hessen Saarland Landesverband Baden-Württemberg Landesverband Bayern
In Deutschland ist die MLPD in über 450 Städten vertreten.
Hier geht es zu den Kontaktadressen an den Orten.
Mehr...