Wikipedia – Vandalismus oder moderner Antikommunismus?

Aus Rote Fahne 43/2014: Recklinghausen (Korrespondenz): Insbesondere unter der Jugend gibt es heutzutage kaum noch jemanden, der nicht das digitale Nachschlagewerk zumindest in Abständen benutzt.

Wikipedia ist ein Lexikon im Internet, gestaltet von zahlreichen interessierten Internetnutzern. Eine tolle Sache, mag man denken, zumal die Träger von Wikipedia betonen, Artikel werden „quellenbasiert, im Gesamten ausgewogen und möglichst objektiv verfasst“ und es sei ihre Aufgabe, „allen Menschen Zugang zu freiem Wissen zu ermöglichen“.

Doch weit gefehlt! Am 21.8.2014 las ich den Artikel über die Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD). Mir fiel sofort auf, dass einige Aussagen in dem Artikel schlichtweg unwahr sind, die unwahren Aussagen von dem entsprechenden Nutzer (User) auch noch extrem unsachlich begründet wurden und wichtige Quellen und Originalzitate entfernt worden waren.

Ich verbesserte die Bearbeitungen des Nutzers „Atomic Cocktail“. Unter anderem fügte ich einen Abschnitt über die Position der MLPD zu Nordkorea neu ein, der vorher von dem besagten Nutzer vollständig aus dem ursprünglichen Artikel gelöscht worden war mit der unsachlichen Begründung, „das Geschwafel dieser Partei über Nordkorea“ wäre ja „in den
Medien außerhalb ohne jedes Echo geblieben“
. Denn die Entlarvung des heutigen Nord­koreas und Chinas als bürokratisch-kapitalistische Länder ist ein wichtiger Bestandteil der Linie der MLPD. Auch die vom User „Atomic Cocktail“ entfernte Verknüpfung von dem Wikipedia-Artikel zu Stefan Engel, dem Vorsitzenden der MLPD, fügte ich wieder ein. Seine Begründung für die Entfernung war „Personenkultverlinkung raus“. Das erschien angesichts der Tatsache, dass z.B. in den Artikeln der SPD oder CDU die entsprechenden Parteivorsitzenden ebenfalls verlinkt sind, absolut lächerlich.

Ich führte zunächst alles auf den modernen Antikommunismus eines einzelnen Nutzers zurück. Doch kaum hatte ich nach weiteren inhaltlichen Ergänzungen die Überarbeitung des Artikels abgeschlossen, erreichte mich unmittelbar im Anschluss daran die Mitteilung, dass der bereits oben genannte Benutzer „Atomic Cocktail“ mich wegen „Vandalismus“ bei den Administratoren von Wiki­pedia gemeldet hatte. Seine Begründung lautete: „MLPD-Socke, kein Wille zur Mitarbeit, versucht sich an Spamlink für S. Engel, dem Führer der Partei. Versucht durch Schönfärberei die Bedeutung der Partei zu erhöhen.“ Ich wollte umgehend Stellung nehmen. Als ich meine Zeilen senden wollte, muss­te ich jedoch feststellen, dass mein Nutzerkonto von einem Administrator Wikipedias gesperrt worden war – genau sieben Minuten, nachdem mich oben genannter Nutzer wegen „Vandalismus“ gemeldet hatte! Da durch diese Sperrung mir auch direkt alle Schreibrechte entzogen wurden, konnte ich nicht einmal mehr auf der von Wikipedia extra dafür bereitgestellten Seite Beschwerde gegen dieses Vorgehen einlegen.

Aufgrund dieser Erfahrung kann ich nur empfehlen: Verlasst euch nicht blind auf ­Wikipedia. In allen weltanschaulich hart umkämpften Themengebieten und insbesondere beim Thema Sozialismus/Kommunismus gibt es nach meiner Erfahrung keine Neutralität und Demokratie bei Wikipedia. Deshalb heißt es, den eigenen Kopf zu gebrauchen und durch Einbeziehen weiterer Quellen Wikipedias Aussagen und Analysen zu prüfen.

Artikelaktionen

Grundatzdebatte

Texte der MLPD zur DKP

MLPD vor Ort
MLPD vor Ort Landesverband Nord Landesverband Nordrhein-Westfalen Landesverband Ost Landesverband Rheinland-Pfalz Hessen Saarland Landesverband Baden-Württemberg Landesverband Bayern
In Deutschland ist die MLPD in über 450 Städten vertreten.
Hier geht es zu den Kontaktadressen an den Orten.
Mehr...