Mitmachen beim Aufbau der Umweltgewerkschaft ...

In einem offenen Brief stellen Initiatoren der Umweltgewerkschaft deren Grundgedanken vor. Zur Vorbereitung ihrer Gründung werden weitere Initiatoren und Unterstützer gesucht (www.umweltgewerkschaft.de).

Die Menschheit steht an einem Scheideweg: Die Lebensgrundlagen und die Zukunft der heutigen und zukünftiger Generationen sind existenziell in Frage gestellt. Wie kann die Umweltbewegung eine Überlegenheit gegenüber den Hauptverursachern erreichen? Dieses Ziel erfordert eine neue Qualität der Umweltbewegung und damit auch ihrer Organisiertheit. ...

Ähnlich existenziell, wie sich die Arbeiterinnen und Arbeiter vor mehr als 150 Jahren zu Gewerkschaften zusammengeschlossen haben, um sich gegen soziale Ausbeutung zu verteidigen, würde eine „Umweltgewerkschaft“ zur Verteidigung der Lebensgrundlagen der Menschheit der heutigen Dramatik entsprechen:

• der Gewerkschaftsgedanke orientiert auf den gemeinsamen Kampf der arbeitenden Bevölkerung um existenzielle Lebens- und Zukunftsinteressen;

• der Gewerkschaftsgedanke orientiert kämpferisch gegen die Hauptverursacher der drohenden Umweltkatastrophe, die internationalen Konzerne und den ihnen zu Diensten stehenden Regierungen;

• der Gewerkschaftsgedanke beruht auf Kampfgeist, Solidarität, einer demokratischen Kultur und auf dem überparteilichen Zusammenschluss;

• der Gewerkschaftsgedanke war von Anfang an weltumspannend und auf internationale Kooperation ausgerichtet;

• der Gewerkschaftsgedanke beinhaltet hartnäckigen Einsatz für alle aktuellen Fragen und wirft in diesen Kämpfen zugleich mit langem Atem die Systemfrage nach einer gerechten und nachhaltigen Gesellschaft auf, als Alternative zum Kapitalismus;

• der Gewerkschaftsgedanke eint Beschäftigte unterschiedlicher Branchen, Männer und Frauen, Junge und Alte, Migranten und „Einheimische“;

• der Gewerkschaftsgedanke muss den Zusammenschluss der Umweltbewegung mit der Arbeiter- und den sozialen Bewegungen, der Jugend, in der Landwirtschaft Tätigen, kritischen Wissenschaftlern und Kleinunternehmen zukünftig zu seinem unauflöslichen Bestandteil machen.

Zweifellos wurde der Gewerkschaftsgedanke oft diskreditiert, gerade durch die Legitimierung naturzerstörerischer Unternehmenspolitik zugunsten vermeintlicher, vordergründiger Arbeitsplatzinteressen. Vorbild für die Umweltgewerkschaft können sicher auch nicht abschreckende bürokratische und lähmende Handlungen einiger Gewerkschaftsfunktionäre sein. Vielmehr sollte der ursprüngliche Gewerkschaftsgedanke wieder neue Lebendigkeit erhalten und wäre aus unserer Sicht eine hervorragende Weiterentwicklung im Spektrum der Umweltbewegung.

Natürlich ist eine Umweltgewerkschaft keine Konkurrenz, sondern Ergänzung zu den bisherigen Gewerkschaften, in denen wir weiter aktiv arbeiten.



Artikelaktionen

MLPD vor Ort
MLPD vor Ort Landesverband Nord Landesverband Nordrhein-Westfalen Landesverband Ost Landesverband Rheinland-Pfalz Hessen Saarland Landesverband Baden-Württemberg Landesverband Bayern
In Deutschland ist die MLPD in über 450 Städten vertreten.
Hier geht es zu den Kontaktadressen an den Orten.
Mehr...