„Das Thema Umweltschutz sehr umfassend durchdacht …“

„Das Thema Umweltschutz sehr umfassend durchdacht …“

Der Autor Holger Strohm wurde vor allem durch seine Sachbücher zu Themen des Umweltschutzes und der Atomenergie bekannt. foto: Udo Grimberg

Rezension des Buches „Katastrophenalarm!“ von Holger Strohm

Endlich!

Stefan Engel hat ein Umweltbuch mit „Katastrophenalarm!“ über die mutwillige Zerstörung der Lebensgrundlagen geschrieben. Wir rotten unsere Enkel und Urenkel aus und wollen es nicht wissen.

Leider haben viele Sozialisten – wie bei den Grünen – die enorme Bedeutung des Umweltschutzes nicht kapiert. Mit Verachtung blicken sie auf die Umweltspinner und sehen im Umweltschutz nur einen schnel­len Weg zur Macht und Zugang zu Schmiergeldern.

Dabei waren es Marx, Engels, die bereits sehr früh auf die Folgen des Raubbaus hinwiesen und insbesondere Mao Zedong, der als erster Politiker einen konsequenten Umweltschutz betrieb: Die Ein-Kind-Familie, umweltfreundliche Produktion, alle Abfälle müssen wieder verwendet werden, Aufforstung der Wüsten usw. Mao war weise. Die heutige chinesische Regierung ist es nicht. Genau so wenig wie deutsche Politiker, die Umwelt­schutz heucheln und alles höhere Leben systematisch ausrotten.

Deswegen ist das Buch von Stefan Engel so wertvoll. Ein Linker, der kapiert hat, worum es wirklich geht: to be or not to be. Er beschreibt die Umweltproblematik: Zerstörung der Ozonschicht, Umkippen der Meere, Artensterben, Klimakatastrophe, Atomenergie usw. – aber auch die politischen Hintergründe, die Politik, Wirtschaft und Medien systematisch ignorieren. Umweltschutz wird nur geduldet, wenn sich aus ihm Profit schlagen lässt. So propagieren die Grünen „Bio-Diesel“ oder CO2-Zertifikate, die Banken Milliarden-Betrug ermöglichen und die die Umwelt unwiderruflich zerstören. Sowohl die Linke als auch bürgerliche Umweltschützer ignorieren die gesellschaftlichen Ursachen: die unermessliche Profitgier der in­ternationalen Mafia-Monopole, eine korrupte und gnadenlose Politik und das „Nicht-Wissen-Wollen“ der professionell verdummten Bevölkerung.

Auch die Systemfrage wird nicht gestellt. Denn der Raubtier-Kapitalismus ist nicht in der Lage, einen effektiven Umweltschutz zu betreiben. Nur eine Planwirtschaft kann darüber entscheiden, wofür die letzten Ressourcen verwendet werden. So z. B. für Plastikabfall oder medizinische Geräte. Dabei soll auch nicht verschwiegen werden, dass der So­zia­lismus – außer Mao Zedong – den Kapitalismus in der Umweltzerstörung häufig übertraf und das ist ein Armutszeugnis! Wacht auf! Eine zukünftige Welt wird es mit der heutigen rücksichtslosen Profitgier nicht geben. Stefan Engels Verdienst ist es, das Thema Umweltschutz sehr umfassend durchdacht zu haben. Leicht verständlich beschreibt er die Problematik, die politischen Hintergründe und Lösungsmöglichkeiten. Und ihm ist klar, wenn der Mensch das Ruder nicht radikal herumreißt, wird es ihn bald nicht mehr geben.

Ein sehr empfehlenswertes Buch!

Artikelaktionen

Grundatzdebatte

Texte der MLPD zur DKP

MLPD vor Ort
MLPD vor Ort Landesverband Nord Landesverband Nordrhein-Westfalen Landesverband Ost Landesverband Rheinland-Pfalz Hessen Saarland Landesverband Baden-Württemberg Landesverband Bayern
In Deutschland ist die MLPD in über 450 Städten vertreten.
Hier geht es zu den Kontaktadressen an den Orten.
Mehr...