Klaus Wallenstein

Ich bin am 5. Dezember 1943 geboren und lebe seit über 30 Jahren in Neukirchen-Vluyn.
Nach anfänglicher Berufstätigkeit als Archäologe begann ich nach einer Umschulung meine Arbeit als Elektriker unter Tage auf der Zeche Niederberg. Seit Ende der sechziger Jahre bin ich am Aufbau der neuen revolutionären Arbeiterpartei MLPD beteiligt und seit vielen Jahren Mitglied im Zentralkomitee. Als Vertreter des überparteilichen Personenwahlbündnisses NV AUF geht’s bin ich seit 2004 im Stadtrat von Neukirchen-Vluyn.

Inzwischen stellen immer mehr Menschen die Frage nach einer gesellschaftlichen Alternative. Die tiefste Weltwirtschafts- und Finanzkrise seit Bestehen des Kapitalismus hält seit fünf Jahren an. Verschiedene Sondermaßnahmen können in Deutschland das wahre Ausmaß zum Teil noch verdecken. Doch die Beschäftigtenzahlen sind vor allem durch die Umwandlung von Vollzeitarbeitsplätzen in Leiharbeits-, Teilzeit- und Minijobs gestiegen. Über 8 Millionen müssen für Niedrigstlöhne arbeiten, Millionen müssen ihren Lohn mit Hartz IV aufstocken. Die Politik der „Rettungsschirme“ beschleunigt die Entwicklung zum Staatsbankrott. In den Kommunen fehlt das Geld zur Daseinsfürsorge, verfallen Straßen und Schulen, werden Sport- und Freizeiteinrichtungen geschlossen. Wenn es nach den Berliner Parteien geht, sieht so die Zukunft der Jugend in einem der reichsten Länder der Erde aus!

Der Kapitalismus ist ein Krisensystem. Er kann seine Probleme nicht lösen. Die Verursacher der zunehmenden Umweltkatastrophen, sind dieselben wie die der Massenarmut und der Massenarbeitslosigkeit. Inzwischen ist die Existenz der Menschheit überhaupt bedroht.

Es ist nicht einzusehen, dass die Zukunft der Menschheit der kapitalistischen Profitwirtschaft durch eine Handvoll internationaler Übermonopole geopfert wird. Deshalb trete ich für eine klassenlose Gesellschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung des Menschen durch den Menschen ein. Längst hat die Menschheit die Fähigkeit dazu entwickelt.

Im Wahlkampf setze ich mich dafür ein, der Alternative des echten Sozialismus zu neuem Ansehen zu verhelfen. In der praktischen Kommunalpolitik stelle ich meine strikte Ablehnung jeder Form der Käuflichkeit der Politik und der Begünstigung täglich unter Beweis und lebe selbst bescheiden. Ich setze mich konsequent für die Belange der Mehrzahl der Bevölkerung ein. Auf der Zeche habe ich Erfahrungen in der Organisierung von Streiks und im Wohngebiet im aktiven Widerstand gegen Umweltzerstörung und soziale Demontage gesammelt. Mit zahlreichen Reisen auf den indischen Subkontinent konnte ich einen Beitrag für den internationalen Zusammenschluss im Kampf für Erhalt der Umwelt, Frieden und den echten Sozialismus leisten. Dazu bitte ich Sie um die Unterstützung durch ihre Stimme bei der Bundestagswahl.

 

Artikelaktionen