Gabi Wallenstein

Gabi Wallenstein

„Ich bin Ärztin, 66 Jahre alt und wohne in Berlin. 7 Jahre habe ich in Eisenhüttenstadt gelebt und bis zu meiner Rente in Frankfurt/Oder gearbeitet. Bis heute bin ich mit meinen Kollegen und Freunden der Region verbunden. Nach der Wiedervereinigung bin ich bewußt nach Eisenhüt-tenstadt, der einstmals stolzen Stadt des sozialistischen Auf-baus, gezogen, um die Spuren der unvergesslichen Erfolge vom be-ginnenden sozialistischen Auf-bau aufzuspüren und die MLPD helfen aufzubauen. Heute werden ganze Wohnkomplexe „zurück gebaut,“ wie die Zerstörung der Stadt zynisch genannt wird. Die Jugend verlässt wegen fehlender Perspektive die Region scharenweise. Wichtig war mir auch, zu erfahren, wie der Verrat am Sozialismus ab 1956 erlebt wurde. An den Erfolgen beim Aufbau des Sozialismus können wir heu-te ansetzen und gegenüber der Jugend nachweisen: der Sozialismus ist nicht nur eine gute Idee, sondern realisierbar und eine begeisternde Perspektive. Entscheidend ist aber, Lehren zu ziehen, wie es zum Verrat am Sozialismus kommen konnte. Für einen neuen Anlauf im Kampf um den echten Sozialismus, dafür setze ich meine ganzen Fähigkeiten und Erfahrungenein, die ich in den vielen Jahren des Parteiaufbaus erworben habe.“

Artikelaktionen