„Het Havenmuseum moet blijven“ – das Hafenmuseum muss bleiben!

„Het Havenmuseum moet blijven“ – das Hafenmuseum muss bleiben!

Hafenmuseum Rotterdam

Das Hafenmuseum Rotterdam erzählt die Geschichte des Rotterdamer Hafens von 1850 bis 1970 und damit die Geschichte der Arbeit und der Arbeiter auf den Schiffen und im Hafen. Es soll 2013 geschlossen werden. Dagegen haben die Kolleginnen und Kollegen, die dort arbeiten, mobil gemacht. Sie haben schon 25.000 Unterschriften gegen die beabsichtigte Schließung gesammelt.

Wir sind vom Willi Dickhut Museum aus am 8. November 2012 nach Rotterdam zur Unterstützung einer Protestaktion vor dem Rathaus gefahren und haben eine Solidaritätsresolution vorgetragen:

„… Das Rotterdamer Hafenmuseum ist ein Ort, der Blut, Schweiß und Tränen der Hafenarbeiter, aber auch ihre Kraft, Visionen und Kämpfe lebendig werden lässt. Es gehört ihnen, ihren Familien und Kollegen, denn ohne Menschen, die auf einem Schiff arbeiten, bleibt es ein Gegenstand ohne Leben, und diese Menschen haben Rotterdam zu dem gemacht, was es heute ist.

Wer das Hafenmuseum schließt, will diese Leistung auslöschen. Er zeigt seine Missachtung der arbeitenden Menschen und auch der Mitarbeiter, die entlassen werden sollen.

Das soll nicht gelingen!

Wir unterstützen deshalb eure Forderungen: ,Het Havenmuseum moet blijven! Behoud het Havenmuseum voor Rotterdam!‘“

Wir wissen noch nicht, wie der Kampf der Rotterdamer ausgehen wird, aber wir wünschen ihm viel Erfolg!

Artikelaktionen