Unterschriftensammlung zur "Beendigung der Nutzung der Atomenergie" erfolgreich begonnen

27.03.12 - Am 11. März gab es anlässlich des ersten Jahrestags der Fukushima-Katastrophe weltweit Proteste gegen die Atomenergie ...

... In Tokio forderten rund 45.000 Menschen, alle AKWs in Japan auf Dauer abzuschalten. In Frankreich bildeten 60.000 Menschen eine Menschenkette entlang der Nationalstraße 7 zwischen Avignon und Lyon. Proteste gab es auch vor AKWs in den USA, Großbritannien und Polen. In sechs Regionen Deutschlands demonstrierten ca. 50.000 Menschen.

Die ICOR und der ILPS haben im Rahmen ihrer weltweiten Kampagne zur Stilllegung aller Atomanlagen und zum Anlass des internationalen Kampftags einen Aufruf herausgegeben und ein Manifest, unter das weltweit Unterschriften gesammelt werden. Die Unterschriftensammlung ist erfolgreich gestartet. Auch bei den Montagsdemonstrationen am 12. März warteten Passanten bereitwillig, bis sie an die Reihe kamen, um mit der Unterschrift ihren Protest auszudrücken.

Ziel ist es, die Unterschriften für das "Manifest zum Gedenken an das Desaster von Fukushima und zur Forderung nach der Beendigung der Nutzung von Atomenergie" am 6. August, dem Jahrestag von Hiroshima, an die UNO zu übergeben. Helft tatkräftig mit, in Betrieb und Gewerkschaft, in Schule und Hochschule, im Wohngebiet sowie in Familie und Freundeskreis Unterschriften zu sammeln!

Artikelaktionen

MLPD vor Ort
MLPD vor Ort Landesverband Nord Landesverband Nordrhein-Westfalen Landesverband Ost Landesverband Rheinland-Pfalz Hessen Saarland Landesverband Baden-Württemberg Landesverband Bayern
In Deutschland ist die MLPD in über 450 Städten vertreten.
Hier geht es zu den Kontaktadressen an den Orten.
Mehr...