Vor 75 Jahren Aufruf zu Internationalen Brigaden

08.12.11 - Vor 75 Jahren folgten Revolutionäre und Antifaschisten aus aller Welt dem Aufruf der Kommunistischen Internationale zur Verteidigung der spanischen Republik gegen die Franco-Faschisten.

An den Internationalen Brigaden im spanischen Bürgerkrieg beteiligten sich insgesamt 40.000 Freiwillige - ein unvergängliches Beispiel der proletarisch-internationalistischen und antifaschistischen Solidarität. Viele Kämpfer der Internationalen Brigaden beteiligten sich später auch am Widerstand gegen die faschistischen Diktaturen in Deutschland und Italien sowie an der Verteidigung der damals sozialistischen Sowjetunion.

Auch die internationale sozialistische Revolution braucht einen solchen Geist der selbstlosen internationalistischen Hilfe und gegenseitigen Unterstützung. Der proletarische Internationalismus muss heute auf einem höheren Niveau verwirklicht werden. Dem dient der Zusammenschluss revolutionärer Parteien und Organisationen in der ICOR.

Die demokratischen Volksaufstände in Nordafrika, die Streiks und Proteste in Europa gegen Krisenprogramme oder die zunehmenden Umweltproteste machen deutlich, wie notwendig die internationale Koordinierung und Revolutionierung all dieser Kämpfe ist. Nur daraus kann eine dem allein herrschenden internationalen Finanzkapital überlegene Kraft entstehen, die den Sozialismus weltweit erkämpfen kann. Diese Aufgabe hat sich die ICOR gestellt.

Artikelaktionen

MLPD vor Ort
MLPD vor Ort Landesverband Nord Landesverband Nordrhein-Westfalen Landesverband Ost Landesverband Rheinland-Pfalz Hessen Saarland Landesverband Baden-Württemberg Landesverband Bayern
In Deutschland ist die MLPD in über 450 Städten vertreten.
Hier geht es zu den Kontaktadressen an den Orten.
Mehr...