„Von 8.000 Triumph-Beschäftigten in Deutschland sind gerade noch 2.000 übrig“

„Von 8.000 Triumph-Beschäftigten in Deutschland sind gerade noch 2.000 übrig“

Melona R. Daclan

Interview mit Melona R. Daclan, Organizerin der Gewerkschaft der Triumph-Arbeiterinnen auf den Philippinen und Vertreterin der Kampagne „Defend Job Philippines“

Melona Daclan spricht langsam und deutlich bei ihrem Vortrag am 28. November im Gewerkschaftshaus in Schwäbisch Gmünd. Ihre Hände begleiten ihren Bericht über den Kampf der Textilarbeiterinnen von Triumph International in Manila, Philippinen: „1.663 Beschäftigte, hauptsächlich Frauen, erhielten am 4. Juli 2009 den Brief mit ihrer Entlassung. Sie traten in den Streik, der über ein Jahr dauerte.“ Melona berichtet, wie die Näherinnen zuerst, während sie Streikposten standen, mit alten Nähmaschinen der Firma Solidaritätstaschen nähten. Dann wurden Polizei und Schlägertrupps auf sie gehetzt. Die Maschinen wurden zerstört, die Frauen von den Werkstoren vertrieben. Sie nähten zu Hause weiter.

Sieben bis neun Euro verdienten die Frauen am Tag; nötig zum Leben wären 15 Euro gewesen. Sie haben dazu beigetragen, Triumph International weltweit auf Platz eins zu bringen mit einem aktuellen Umsatz von 1,6 Milliarden US-Dollar. Die Schließung der beiden Werke auf den Philippinen zielte vor allem darauf ab, die kämpferische Gewerkschaft der Triumph-Arbeiterinnen zu zerschlagen.

Das kommt nicht gut an auf der Solidaritätsveranstaltung in Schwäbisch Gmünd. Das ehemalige Stammhaus von Triumph International in Heubach gehört zur Verwaltungsstelle der IG Metall. „Im Ostalbkreis waren traditionell die Metall- und Miederindustrie stark vertreten. Von einst 8.000 bei Triumph in Deutschland Beschäftigten sind gerade noch 2.000 übrig, während weltweit die Zahl von 2.000 auf 13.000 Beschäftigte stieg“, erinnert der 1. Bevollmächtigte der IG Metall, Roland Hamm, bei der Eröffnung der Veranstaltung. „Die Arbeiterbewegung muss sich international zusammen schließen“, so seine Schlussfolgerung, die dem Inhalt des ganzen Abends entspricht. Organisiert hatten den Abend die IG Metall Ostalb, die „Deutsch-Philippinischen Freunde“, die Internationale Frauenversammlung Schwäbisch Gmünd, „Solidarität International“ und der Frauenverband Courage, für dessen Aufbau (und für die Fahrtkosten von Melona) 144,50 Euro gespendet wurden.

Artikelaktionen

MLPD vor Ort
MLPD vor Ort Landesverband Nord Landesverband Nordrhein-Westfalen Landesverband Ost Landesverband Rheinland-Pfalz Hessen Saarland Landesverband Baden-Württemberg Landesverband Bayern
In Deutschland ist die MLPD in über 450 Städten vertreten.
Hier geht es zu den Kontaktadressen an den Orten.
Mehr...