Noch eine Woche bis zum 15. Internationalen Pfingstjugendtreffen in Gelsenkirchen

Duisburg (Korrespondenz): Wir Rebellen und Rotfüchse aus Duisburg sind vor zwei Wochen während des Rotfuchstreffens zu den Geschäften im Stadtteil gegangen, um Sponsoren für das Pfingstjugendtreffen und unsere Mannschaft für die Spiele ohne Grenzen zu gewinnen.

Mit Erfolg!
Wir haben einen Sponsor für unsere Mannschaft gewonnen. Dieser sponsert 30 T-Shirts. Das dient dann als einheitliches Erkennungszeichen für unsere Mannschaft.

Doch wie kam es dazu?
Wir Rotfüchse haben zusammen mit dem REBELL und der MLPD zunächst genau beraten, wie wir vorgehen. Wir haben entschieden, zu welchen Läden wir gehen wollen, da in der Umgebung ziemlich viele sind.
Wir haben uns für die Läden entschieden, in denen wir schon durch unsere Werbeumzüge bekannt sind und in welchen wir gute Sachen oder Geldspenden bekommen können. Wir stellten als erstes den Verkäufern das Pfingstjugendtreffen anhand des Flyers und unseren eigenen Erfahrungen vor. Als das geklärt war, warben wir mit unserem Flyer für die Spiele ohne Grenzen. Wir sagten, dass auf die gesponserte Kleidung unser Teamname „Red Devils“ soll und sie natürlich auch den Namen ihres Ladens aufdrucken können. Diese T-Shirts tragen wir dann bei jedem Training  und natürlich auf dem Pfingstjugendtreffen. Somit machen wir auch Werbung für den Sponsor im Stadtteil und auf dem Pfingstjugendtreffen.
Insgesamt war der Besuch in allen Läden ziemlich erfolgreich. Ein Kleidungsgeschäft kaufte für uns im Großhandel genau die Shirt-Größen und die Farbe, die wir bevorzugen. Anschließend sprach der Verkäufer mit einer Druckerei, diese druckte dann die Shirts mit unserem Teamnamen und dem Namen des Ladens. Der Ladenbesitzer entschied sich dazu, unser Sponsor zu werden, da:
• wir Rotfüchse im Laden schon bekannt waren durch unsere Werbeumzüge.
• Wir schon erfolgreich dort Sachspenden für den Karnevalsumzug bekamen.
• Er es gut findet, dass wir uns auf dem Pfingstjugendtreffen engagieren,
• begeistert ist von der Arbeit der Rotfüchse,
• persönliche Beziehungen zu einzelnen Rotfüchsen hat, da sein Neffe in die gleiche Schule geht.
• Das Kleidungsgeschäft gehört zu keiner Kette wie Zeemann oder ähnliches. In diesen wollten die Verkäufer uns und das Pfingstjugendtreffen auch unterstützen, doch durften sie dies wegen vorgeschriebenen Regeln leider nicht. In den anderen Läden ist das Pfingstjugendtreffen nun bekannt gemacht worden und wir konnten auch zum Teil Flyer da lassen.
Wir hoffen, ihr habt ähnliche Erfahrungen gemacht und berichtet auch davon oder ihr könnt auf unsere Erfahrungen aufbauen und selber Sponsoren für das Pfingstjugendtreffen werben.

Bis zum Pfingstjugendtreffen, eure Duisburger Rotfüchse, Rebellen, MLPD

Artikelaktionen

Grundatzdebatte

Texte der MLPD zur DKP

MLPD vor Ort
MLPD vor Ort Landesverband Nord Landesverband Nordrhein-Westfalen Landesverband Ost Landesverband Rheinland-Pfalz Hessen Saarland Landesverband Baden-Württemberg Landesverband Bayern
In Deutschland ist die MLPD in über 450 Städten vertreten.
Hier geht es zu den Kontaktadressen an den Orten.
Mehr...