Fundiert, perspektivisch, mutig – neu erschienen! „Morgenröte der internationalen sozialistischen Revolution“

Impulse für die Umweltarbeit, Argumente zur Überzeugung für den echten Sozialismus, Perspektiven für revolutionäre Erhebungen wie im Mittelmeerraum, Schlussfolgerungen aus der Analyse der MLPD zur Neuorganisation der internationalen Produktion – die Erwartungen an das neue Buch in der Reihe REVOLUTIONÄRER WEG, dem theoretischen Organ der MLPD, mit der sie ihre Strategie und Taktik zur internationalen sozialistischen Revolution entwickelt hat, sind nicht gering. Das Buch „Morgenröte der internationalen sozialistischen Revolution“ von Stefan Engel ist soeben erschienen und wird auf der Leipziger Buchmesse einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

Dass die abgelebten Gottheiten des alleinherrschenden internationalen Finanzkapitals ihrem Niedergang, ihrer „Götterdämmerung“ entgegengehen, wurde in dem Buch „Götterdämmerung über der ,neuen Weltordnung‘“ von 2003 überzeugend bewiesen. Diese Tendenz hat sich weiterentwickelt: Inzwischen ist die Krisenhaftigkeit geradezu zur Daseinsweise des imperialistischen Weltsystems geworden.

Die Neuorganisation der internationalen Produktion verlangt Antworten, wie die Einheit von nationalem und internationalem Klassenkampf organisiert werden kann bis zur internationalen sozialistischen Revolution. Zum Beispiel setzt die sich entwickelnde Umweltkatastrophe eine international koordinierte Widerstandsfront auf die Tagesordnung. Während das überlebte kapitalistische System verheerende Zerstörungskräfte entfaltet, entwickelt sich aber auch das Potenzial für den Kampf um die Zukunft. Die Neuorganisation der internationalen Produktion hat eine neue historische Umbruchphase vom Kapitalismus zum Sozialismus eingeleitet.

So heißt es in der Einleitung des Buches: „Unübersehbar mehren sich die Anzeichen, dass sich die Jahrzehnte währende relative Ruhe im Klassenkampf unwiderruflich auflöst. In den internationalen Produktionsverbünden ist ein internationales Industrieproletariat entstanden; es wächst beschleunigt und verändert die Struktur der Arbeiterklasse weltweit. Es erprobt in den sich entwickelnden Kämpfen seine Stärke, beginnt sich der Notwendigkeit der internationalen Solidarität bewusst zu werden, sucht nach einem gesellschaftlichen Ausweg und öffnet sich einer sozialistischen Perspektive. Die Morgenröte eines neuen Aufschwungs im Kampf für den Sozialismus bricht an.“

Stefan Engel hat „Morgenröte der internationalen sozialistischen Revolution“ zusammen mit dem Kollektiv des theoretischen Organs REVOLUTIONÄRER WEG und gestützt auf die Erfahrungen von Revolutionären aus der ganzen Welt erarbeitet. Das Buch „kann und will selbstverständlich nicht den Anspruch erheben, eine Generallinie für die internationale marxistisch-leninistische, revolutionäre und Arbeiterbewegung auszuarbeiten; es wird von den Marxisten-Leninisten in Deutschland allein verantwortet, ist ihre Leitlinie und kann als Maßstab zu ihrer Beurteilung dienen. Das Buch soll aber Anstoß und Beitrag sein für den notwendigen Prozess intensiver theoretischer Diskussion und praktischer Zusammenarbeit in der internationalen marxistisch-leninistischen, revolutionären und Arbeiterbewegung.“ (Stefan Engel in der Einleitung)

Die „Rote Fahne“ wird die Neuerscheinung in den nächsten Wochen umfassend vorstellen und freut sich über Meinungen und Verkaufserfahrungen dazu!

Zur Leseprobe auf www.neuerweg.de

Artikelaktionen

MLPD vor Ort
MLPD vor Ort Landesverband Nord Landesverband Nordrhein-Westfalen Landesverband Ost Landesverband Rheinland-Pfalz Hessen Saarland Landesverband Baden-Württemberg Landesverband Bayern
In Deutschland ist die MLPD in über 450 Städten vertreten.
Hier geht es zu den Kontaktadressen an den Orten.
Mehr...