Fulminante Geburtstagsfeier der MLPD mit 505 Gästen

21.06.07 - Gestern Abend, am 20. Juni, feierte die MLPD mit 505 Gästen in Gelsenkirchen ihren 25. Geburtstag.

Genau vor 25 Jahren war sie in Bochum nach über zehnjähriger Vorbereitungszeit gegründet worden. 1982, mitten in einer Zeit, in der die so genannte kleinbürgerliche "ML-Bewegung" gescheitert ist. Zahlreiche Anhänger der verschiedensten »ML-Gruppen« wandten sich damals vom Marxismus-Leninismus ab. Nicht wenige von ihnen prognostizierten damals der MLPD eine »Totgeburt«. Was für ein Trugschluss.

Stefan Engel, Vorsitzender der MLPD zog im festlichen Rahmen eine Bilanz dieser 25 Jahre, in denen die Partei gewachsen und gereift ist. Sie hat gelernt, auf einem wissenschaftlichen Niveau zu arbeiten. Gleichzeitig sind rund 70% ihrer Mitglieder Arbeiter oder kleine Angestellte. Beides prägt die Partei und ist eines der Geheimnisse ihres Erfolges.

"Die MLPD ist eine Partei der Selbstbefreiung aller Unterdrückten und Ausgebeuteten. Sie will kein Heilsbringer sein, sondern hat sich das Ziel gesetzt, die Arbeiterklasse zur Selbstbefreiung zu erziehen. Es gibt nach unserer Überzeugung keine Revolution ohne und gegen die Volksmassen. Es gibt nur einen einzigen Weg, zur Revolution zu kommen: Die Gewinnung der entscheidenden Mehrheit der Arbeiterklasse. Das geht nur auf Grundlage geduldiger Überzeugung und nicht durch Gewalt oder Manipulation, wie manche meinen.« So brachte Stefan Engel den Charakter der MLPD auf den Punkt (hier die ganze Rede im pdf-Format).

Eine Besucherin aus Marl fasste ihre Eindrücke zusammen: »Die Notwendigkeit dieses Parteiaufbaus wurde klar. Wir brauchen eine revolutionäre Partei. Der hohe Anteil an Arbeiterinnen und Arbeitern ist ein Schatz, den die Partei hat. So etwas gibt es sonst nicht in Deutschland.«.

Der Jugendverband REBELL und seine ROTFÜCHSE gratulierten mit einem Potpourri aus 20 Jahren ROTFUCHS-Liedern - und kürten Stefan Engel zum "Ehrenrotfuchs".
„Interessant war, wie vielschichtig die Besucher waren, was auch in den verschiedenen Grußworten zum Ausdruck kam“, fiel einem Besucher aus Bottrop auf.

Ein Genosse der DKP brachte es in seinem Grußwort so auf den Punkt: »Zu allererst - und das sage ich als DKP-Mitglied ohne wenn und aber - herzlichen Glückwunsch der MLPD zum 25jährigen Bestehen. Für das, was ihr in dieser historisch kurzen Zeit geleistet habt, bekunde ich offen meine Hochachtung. Eure Leistung stärkt meine Hoffnung, dass wir unser Ziel erreichen werden«.

Eingeladen waren auch die Vorsitzenden verschiedener anderer linken Parteien und Vorstände der Gewerkschaften. Lothar Bisky (Linkspartei) antwortete auf die Einladung: »Da ich mich an diesem Tag noch in Strasbourg aufhalte, wird es mir leider nicht möglich sein, den Tag mit euch zu feiern. Ich wünsche euch für die Feierlichkeiten und auch für eure weitere Arbeit viel Erfolg«.

Am Ende des gemeinsamen Abends stand die Internationale. „Ich habe noch nie mit solcher Inbrunst die Internationale gesungen wie heute. Wenn ich von hier nach Hause zurückgehe, dann voll mit neuem Kampfgeist,“ erklärte eine Genossin, die mit ihren 87 Jahren sicher eine der ältesten Besucherinnen war. Und auch Christiane aus Dortmund war beeindruckt: „Es war ein tolles Fest – wegen mir hätte es noch viel länger dauern können!“

Artikelaktionen

MLPD vor Ort
MLPD vor Ort Landesverband Nord Landesverband Nordrhein-Westfalen Landesverband Ost Landesverband Rheinland-Pfalz Hessen Saarland Landesverband Baden-Württemberg Landesverband Bayern
In Deutschland ist die MLPD in über 450 Städten vertreten.
Hier geht es zu den Kontaktadressen an den Orten.
Mehr...