4. Zukunft für die Jugend!

Unsere Jugend repräsentiert die Zukunft unseres Landes.

Doch wie sieht diese Zukunft im kapitalistischen Deutschland aus? Drei Millionen Kinder wachsen in Armut auf - fast doppelt so viele wie vor den Hartz-Gesetzen. 1,5 Millionen Jugendliche sind ohne Ausbildung. Aktuell fehlen 400.000 Ausbildungsplätze. Auf der anderen Seite wird an Schulen und Universitäten eine Eliteförderung für eine kleine Minderheit betrieben.

Der Rest wird als „ausbildungsunfähig“ oder „-unwillig“ abgestempelt. Die Regierung treibt die Privatisierung von Schulen und Hochschulen voran, auf Kosten des Bildungsniveaus insbesondere der Arbeiterkinder. Wie soll die Jugend Respekt und Achtung vor der körperlichen Arbeit lernen, wenn sie nie einen Betrieb von innen sieht?

Wir brauchen eine 10-prozentige Ausbildungsquote in der Großindustrie und eine unbefristete Übernahme der Lehrlinge entsprechend der Ausbildung!

Wir brauchen eine kostenlose Bildung von der Vorschule bis zur Hochschule in einem einheitlichen Schulsystem. Keine Studiengebühren!

Natürlich muss die Jugend noch lernen, aber sie ist auch am meisten aufgeschlossen für wirklichen gesellschaftlichen Fortschritt und steht bei vielen Kämpfen vorne dran. Allerdings wird ihr Engagement von den Herrschen- den massiv beeinträchtigt durch die ätzende bürgerliche Jugendmassenkultur, die vor allem „cool sein“, Selbstsucht und Egoismus fördert. Die Einbeziehung der Jugend und Kinder in alle gesellschaftlichen Bewegungen und Initiativen ist die beste Schule, um aus ihnen selbständig denkende, solidarisch fühlende und verantwortungsbewusst handelnde Menschen zu machen.

Artikelaktionen

MLPD vor Ort
MLPD vor Ort Landesverband Nord Landesverband Nordrhein-Westfalen Landesverband Ost Landesverband Rheinland-Pfalz Hessen Saarland Landesverband Baden-Württemberg Landesverband Bayern
In Deutschland ist die MLPD in über 450 Städten vertreten.
Hier geht es zu den Kontaktadressen an den Orten.
Mehr...